• Sie befinden sich hier:

Aktuelle Meldungen 


Freundschaftswerbung 

Mit unserem Wechselprogramm KUNDEN WERBEN KUNDEN möchte die EVN einen attraktiven Anreiz für die Werbung neuer Kunden bieten. Neben der regionalen Nähe, fairen Preisen und umfangreichem Service, führt die EVN ab sofort einen Wechselbonus von 25 € (inkl. USt.) für jeden geworbenen Neukunden ein. Weiter zum Wechselbonus....

 


21.07.2017

Bild

Effizient Heizen: Alte Pumpe raus, neue rein!

Alte, ungeregelte Heizungspumpen befördern durchschnittlich 6.000 Stunden im Jahr das Heizungswasser in die angeschlossenen Heizkörper...(red)

19.07.2017

Bild

Reparatur Erdgastankstelle

am Donnerstag dem 20.07.2017 findet der Austausch des Verdichters an der Erdgastankstelle statt...(red)

17.07.2017

Bild

Neues Energielabel

Ab dem 1. Oktober 2018 prangt auf Elektrogeräten ein frisches EU-Energielabel..(red)



 Jetzt neu !! Energie ist meine Welt..


Mediathek

Lumi - das Energiebündel...

Gemeinsam gegen Haustürgeschäfte...
(ohne Ton)

Fernwärme in Nordhausen: autark und sicher

(vom 08.08.2016)

Die Energieversorgung Nordhausen Gmbh (EVN) betreibt drei Blockheizkraftwerke. 

Fernwärme ist in Nordhausen, wie in vielen Städten und Gemeinden, als gute, verlässliche und effiziente Energieinfrastruktur anerkannt. Durch die Reduzierung von CO2-Emissionen hilft sie nicht nur bei der Umsetzung der Klimaschutzziele vor Ort, sondern ermöglicht die Einbindung von Erneuerbaren Energien in die Wärmeversorgung von Stadtquartieren.

In Nordhausen betreibt die Energieversorgung Nordhausen GmbH (EVN) drei große Blockheizkraftwerke, sogenannte Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Damit ist die Nordhäuser Fernwärme per se schon  klimafreundlich, der Einsatz von eigenerzeugtem Biomethan verstärkt dies aber noch ganz wesentlich.

Die Politik fokussiert bei der Energiewende seit Kurzem verstärkt den Wärmemarkt. Hier werden die zukünftigen Rahmenbedingungen anhand der Energieeinsparverordnung, dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz und der Gebäudeeffizienzstrategie der Bundesregierung festgelegt. Dabei wurde festgestellt, dass die Energiewende im Wärmesektor wesentlich schwieriger umzusetzen ist als im Stromsektor. Vermeintlich sichere Strategien, wie beispielsweise die Gebäudedämmung, bringen oftmals nicht die erhoffte Ersparnis und die Heizungsmodernisierung sowie Integration von Erneuerbaren Energien gehen auch nur sehr langsam voran. Zunehmend wird deutlich, dass Fernwärmenetze bzw. deren Ausbau und Verdichtung eine gute Lösung darstellen könnten.

Fernwärme bietet unter allen Energieträgern die höchste Versorgungssicherheit, und da sie „frei Haus“ geliefert wird, höchsten Komfort. Ohne Kesselanlage und Schornstein, wohlige Wärme und Warmwasser jederzeit und so viel wie benötigt.

Die von der EVN seit 1994 betriebenen drei dezentralen BHKW-Anlagen in Nordhausen-Mitte, Nordhausen-Nord und Nordhausen-Ost versorgen um die 8.000 Haushalte mit Wärme. Das gut ausgebaute Verbundsystem garantiert zuverlässige Versorgung auch im längsten und kältesten Winter. Erfahrene Mitarbeiter überwachen ständig die Fernwärmeproduktion, Netzeinspeisung, Hausanschlüsse und den Schadstoffausstoß. So wird jede Unregelmäßigkeit sofort erkannt und behoben – rund um die Uhr. Übrigens: Durch den Einsatz des in Nordhausen eigenerzeugten Biomethans leistet quasi jeder Fernwärmekunde einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz!

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltung

Weitere Informationen gibt es bei der Informationsveranstaltung am 15. November 2016 um 18.30 Uhr im Energie-Service-Center in der Rautenstraße.

Unter dem Titel „Informationen rund um die Fernwärme in Nordhausen“ geben die Referenten umfangreich Auskunft über:

• das Fernwärmenetz in Nordhausen,

• aktuelle Projekte,

• Nutzen bzw. Vorteile der Fernwärme,

• Wie funktioniert Fernwärme bei mir zu Hause?

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück