• Sie befinden sich hier:

Aktuelle Meldungen 


Freundschaftswerbung 

Mit unserem Wechselprogramm KUNDEN WERBEN KUNDEN möchte die EVN einen attraktiven Anreiz für die Werbung neuer Kunden bieten. Neben der regionalen Nähe, fairen Preisen und umfangreichem Service, führt die EVN ab sofort einen Wechselbonus von 25 € (inkl. USt.) für jeden geworbenen Neukunden ein. Weiter zum Wechselbonus....

 


04.12.2017

Bild

Erdgasautos bleiben günstig

Wer komprimiertes Erdgas (CNG), verflüssigtes Erdgas (LNG) oder Flüssiggas (LPG) als Kraftstoff für sein Fahrzeug nutzt, war bislang energiesteuerlich begünstigt ...(red)

04.12.2017

Bild

Tipps aus dem ESC

Bald ist sie da: die schöne Weihnachtszeit. Wir haben hier einige Tipps und Tricks für Sie, damit Sie unbeschwert backen und dekorieren können ...(red)



 Jetzt neu !! Energie ist meine Welt..


Mediathek

Lumi - das Energiebündel...

Gemeinsam gegen Haustürgeschäfte...
(ohne Ton)

Tipps aus dem ESC

Bild

(vom 04.12.2017)

Bald ist sie da: die schöne Weihnachtszeit. Wir haben hier einige Tipps und Tricks für Sie, damit Sie unbeschwert backen und dekorieren können ...(red)

Der Duft von Zimt, Plätzchen und Tanne liegt in der Luft. Mit ein paar nützlichen Tipps sorgen Sie für stimmungsvolles Leuchten der Lichterketten und herrlichen Duft von frisch gebackenen Keksen.Wer sein Haus oder seine Wohnung mit einer alten Lichterkette beleuchten möchte, muss tief in die Tasche greifen. Je nach Länge, Alter und Brenndauer der Beleuchtung variiert der Stromverbrauch stark. Deutlich sparsamer ist es, auf LED-Lichterketten umzurüsten, die bis zu 80 Prozent weniger Strom ziehen.
Ein positiver Nebeneffekt bei LED-Beleuchtung ist, dass sie deutlich länger hält als herkömmliche Glühlampen. Früher war das Licht der LEDs sehr grell, inzwischen spenden sie aber genauso warmes Licht, sodass man den Unterschied gar nicht mehr spürt.

Wer noch mehr sparen möchte, setzt Zeitschaltuhren ein. Der Weihnachtsschmuck muss nicht unnötig brennen, weder wenn keiner im Haus ist noch die ganze Nacht. Nicht nur die Festbeleuchtung treibt den Stromverbrauch in die Höhe, auch das Plätzchenbacken trägt dazu bei. Aber auch hier kann man sparen, wenn man sich an einige wenige Regeln hält. Nehmen Sie nicht genutzte Bleche vor dem Backen aus dem Backofen heraus, diese müssen nicht unnötig aufgeheizt werden. Setzen Sie auf die Umluftfunktion und schalten Sie den Ofen beim letzten Backvorgang eher aus, so nutzen Sie die Restwärme. Und ganz wichtig: Lassen Sie während des Backvorgangs die Ofentür stets geschlossen. 

zurück