Unternehmenshistorie der Energieversorgung Nordhausen GmbH

2016

April 2016

Die EVN unterstützt auch in den kommenden drei Spielsaisons den FSV Wacker 90 Nordhausen e. V.  
Der Verein organisiert für 15 Fußballmannschaften, davon 12 Kinder- und Jugendteams, den Trainings- und Spielbetrieb.

2015

05. Januar 2015

Start des Probebetriebes der EVN-Biomethananlage

Februar/Mai 2015

Der langjährige kaufmännische Geschäftsführer, Hans-Peter Dörflinger, verabschiedet sich am 28.02.2015 in den wohlverdienten Ruhestand. Nachfolger wird zum 01.05.2015 Mario Laufer.

29.05.2015

Offizieller Produktionsstart der Biomethananlage

16.08.2015

20. EVN-Party auf dem Petersberg (ehem. LGS-Gelände)

 

 

 

 

 

 

2014

Januar 2014

EVN erweitert mit der Übernahme des Stromnetzes von Herrmannsacker ihr Netzgebiet.

Abschluss des Umbaus des Umspannwerkes Nordhausen

Für einen auch in Zukunft sicheren, zuverlässigen und leistungsfähigen Netzbetrieb sorgt der Abschluss des Umbaus des Umspannwerkes Nordhausen an der Helmestraße (Erhöhung der elektrischen Leistung durch Aufstellung eines dritten Umspanners) 

05. Mai 2014

Baubeginn der EVN-Biomethananlage

2013

Mai 2013

Neues Kundenportal der EVN im Internet.

Juni 2013

Gründung der EVN-Tochter Energieversorgung Nordhausen – Biomethan GmbH; damit gehören inzwischen drei Unternehmen zur EVN-Gruppe.

2012

21. August 2012

Neueröffnung des umgestalteten Energie-Service-Centers der EVN.

Erste öffentliche Stromtankstelle

Eröffnung der ersten öffentlichen Stromtankstelle in Nordhausen.

Umgestaltung des Kundenzentrums

Nach umfangreicher Umgestaltung wurde aus dem Kundenzentrum der EVN in der Rautenstraße 9 das Energie-Service-Center. Es wurde am 21.8.2012 eröffnet. Jeder Interessierte kann sich dort über Themen der Bereiche Erneuerbare Energien, so genannte Smarte Technologien, E-Mobility, Mikro- und Mini-BHKW, um nur einiges zu nennen, informieren. Und er kann sich mit dem Thema „Smart Home", also der intelligenten Vernetzung und Steuerung von Haus und Wohnung, interaktiv beschäftigen. Vor dem Gebäude sind 2 PKW-Stellplätze vorhanden, neben denen die EVN die erste öffentliche Ladestation für Elektrofahrzeuge in Nordhausen errichtet hat. Hier können zwei Fahrzeuge und 2 E-Bikes gleichzeitig mit Strom „betrankt" werden.

20 Jahre EVN

Neu im Öko-Portfolio der "Grünen WBG" ist eine Vereinbarung mit der Energieversorgung Nordhausen GmbH (EVN) zum Bezug von Ökostrom aus Schweizer Wasserkraftwerken. Mit diesem 100 Prozent "puren" Ökostrom sollen künftig alle elf Verwaltungsstandorte der Genossenschaft im Landkreis Nordhausen versorgt werden. Dazu gehören neben der Hauptverwaltung in der Bochumer Straße in Nordhausen auch die Geschäftsräume der Zweigstellen in Bleicherode, Heringen und Niedersachswerfen sowie sämtliche Büros der WBG-Wohnungswarte in Nordhausen.

2011

Einführung eines Öko-Stromtarifes 

Abschluss neuer Konzessionsverträge Gas und Strom mit der Stadt Nordhausen. Damit erteilte die Stadt Nordhausen der EVN die Erlaubnis, auf öffentlichen Wegen Gas- und Stromleitungen zu betreiben. Der erste Konzessionsvertrag wurde 1992 geschlossen und läuft Ende des Jahres aus. Neu hinzugekommen sind im Strombereich die Ortsnetze von Petersdorf, Herrmannsacker und Buchholz sowie im Gasbereich Bielen und Sundhausen.

2010

Errichtung von Photovoltaik-Anlagen

Auf eigenen Betriebsgebäuden und auf Kommunalbauten errichtet die EVN Photovoltaik-Anlagen

Zuschauerrekord beim 10. Nordhäuser Energie-Kugelstoß-Indoor

Es ist kaum zu glauben, wie weit 21,32 Meter sein können. Denn das ist genau die Siegerweite, gleichzeitig Hallen-Jahresweltbestleistung, die der Weltmeister Christian Cantwell in seinem letzten Versuch hinlegte. Die 7,25 Kilo schwere Kugel flog fast bis ans andere Ende der Wiedigsburghalle. Aber auch in anderer Hinsicht platzte die Halle aus allen Nähten: Die rund 2000 begeisterten Leichtathletik-Fans waren bei diesen Spitzenleistungen kaum auf ihren Plätzen zu halten - Zuschauerrekord bei der zehnten Auflage des Energie-Kugelstoß-Indoors am 22. Januar dieses Jahres. Den Anfang machten jedoch die Damen - mit nicht minder bemerkenswerten Leistungen. Schon im zweiten Versuch stieß Nadine Kleinert mit 18,90 Meter ebenfalls Jahresweltbestleistung und ebenfalls im letzten Versuch legte sie mit 19,16 Meter noch einen drauf. Der Wettkampf der Männer war dann an Spannung kaum zu überbieten. Hier lieferte sich Ralf Bartels (20,76 Meter am Ende) einen heißen Kampf mit dem US-Amerikaner.

2009

Dezember 2009

Erneuerung der BHKW-Anlage Nord (Einbau neuer Module)

2008

Stromnetze übernommen

Anfang Oktober des letzten Jahres hat die EVN die Übernahme der Stromnetze der eingemeindeten Ortsteile von Nordhausen abgeschlossen. Neben dem Stromnetz im Stadtgebiet kümmert sich die Energieversorgung Nordhausen Netz GmbH nun auch um die Ortsnetze Leimbach, Himmelgarten, Bielen, Steinbrücken, Steigerthal, Sundhausen, Herreden, Hochstedt, Hesserode, Hörningen und Rüdigsdorf.

Der erste sportliche Höhepunkt des Jahres fand am 18.01.2008 in der Wiedigsburghalle statt. Beim 8. Nordhäuser Energie-Kugelstoß-Indoor sahen mehr als 1.600 Zuschauer Weltklasseleistungen. Die junge Schwedin Helena Engmann stieß die Kugel auf 18,13 Meter und damit schwedischen Landesrekord. Bereits mit seinem ersten Stoß sorgte Christian Cantwell (USA) für den neuen Meeting-Rekord - 21,35 Meter.

September 2008

Stadtwerke Nordhausen-Holding für Versorgung und Verkehr GmbH erwerben einen Anteil von 4,2 % von der E.ON Thüringer Energie AG. Die Gesellschafteranteile an der EVN betragen demzufolge:

  • Stadtwerke Nordhausen - Holding für Versorgung und Verkehr GmbH: 60 %
  • E.ON Thüringer Energie AG: 40 %

November 2008

Erneuerung der BHKW-Anlage Ost (Einbau neuer Module)

2007

19. Januar 2007

Hallenweltmeister Reese Hoffa gewinnt 7. Nordhäuser Energie-Kugelstoß-Indoor Super-Stimmung in der Wiedigsburghalle
Am Freitag, 19.1.2007, war es wieder so weit: die Wiedigsburhalle in Nordhausen wurde zum Treffpunkt der internationalen Kugelstoßer-Elite. Die Fans, mehr als 1300 waren gekommen, erlebten einen tollen Wettkampf.

27. September 2007

Unterzeichnung des Kaufvertrages zwischen EVN und E.ON Thüringer Energie AG über den Erwerb der Stromversorgungsnetze in den Nordhäuser Ortsteilen Bielen, Leimbach mit Himmelgarten, Steigerthal und Steinbrücken zum 1.10.2007 sowie Sundhausen, Herreden mit Hochstedt, Hesserode und Hörningen zum 1.10.2008

2006

27. Januar 2006 - Sechster Nordhäuser Energie-Kugelstoß-Indoor mit Besucherrekord

Mehr als 1300 Fans verfolgten den spannenden Wettkampf der Kugelstoß-Elite. Bei den Männern siegte Ralf Bartels mit persönlicher Hallenbestleistung (20,77 m) souverän vor Detlef Bock (20,38 m) und Rutger Smith (19,57 m). Bei den Frauen gewann Nadine Kleinert mit 19,07 m vor Petra Lammert (18,69 m) und Denise Hinrichs (18,13 m).

2005

Siegerehrung

28. Januar 2005

Joachim Olsen aus Dänemark siegt beim 5. Nordhäuser-Energie-Kugelstoß-Indoor mit einem Stoß von 21,16 m vor Andy Dittmar (20,34 m) und Yuri Bilonog (19,62 m)! Bei den Frauen stand Petra Lammert mit einem Stoß über 18,65 m überraschend auf dem Siegertreppchen.

Gründung der EVN-Netzgesellschaft GmbH zum Betrieb des Erdgas- und Stromnetzes als 100 %-ige Tochtergesellschaft der EVN

2004

23. Januar 2004

Yuri Bilonog aus der Ukraine siegt beim 4. Nordhäuser Energie-Kugelstoß-Indoor in der Wiedigsburghalle mit einem Stoß über 20,47 m vor Ralf Bartels (20,43 m). Bei den Frauen siegt Nadine Kleinert mit 18,62 m. Diese drei Kugelstoßer haben sich damit ihr Ticket für die Hallen-WM in Budapest gesichert.

Oktober 2004

Die Anteile der Thüga an der EVN werden an die TEAG Thüringer Energie AG (jetzt: E.ON Thüringer Energie AG) verkauft. Somit halten die Stadtwerke Nordhausen-Holding für Versorgung und Verkehr GmbH 55,8% und die E.ON Thüringer Energie AG 44,2% an den Gesellschaftsanteilen.

22. September 2004

Am Mittwoch, dem 22.9.2004, wurde die Erdgastankstelle der Energieversorgung Nordhausen GmbH (EVN) auf dem Gelände der Aral Tankstelle in der Nordhäuser Helmestraße eröffnet. Damit steht den Besitzern von Erdgasfahrzeugen in der Rolandstadt die erste Erdgastankstelle mit 24 h-Service zur Verfügung. Es ist übrigens die 32. Erdgastankstelle in Thüringen.

Landesgartenschau 2004

EVN zieht mit z.B.: Grünes Klassenzimmer, Fassaden-Photovoltaikanlage Bertolt-Brecht-Schule usw.

2003

März 2003

Mit den Gemeinden Rodishain und Stempeda werden Konzessionsverträge für die Versorgung mit Erdgas von der EVN geschlossen.

Oktober 2003

Die EVN versorgt jetzt auch die Gemeinden Stempeda und Rodishain mit Erdgas und „verschickt" damit Gas jetzt bis in den nordöstlichsten Zipfel Thüringens. In nur drei Monaten verlegte EVN insgesamt vier Kilometer Rohrleitung von Herrmannsacker aus in beide Orte. Moderne Technik kommt zum Einsatz: Bei optimalen Bodenverhältnissen werden pro Tag 600 Meter bewältigt.

5. Dezember 2003

Die Energieversorgung Nordhausen GmbH wird von der Industrie- und Handelskammer Erfurt (IHK) als "Hervorragender Ausbildungsbetrieb" ausgezeichnet.

9. Dezember 2003

EVN erhält von Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement eine Urkunde für die Teilnahme an der Initiative "Energieeffizienz".

2002

Prinzen bei EVN

26.03.2002

10 Jahre EVN

Mai 2002

Die EVN feiert mit ihren Kunden und Geschäftspartnern im Mai 2002 als Dankeschön für die Treue der vergangenen 10 Jahre zu ihrem Energiedienstleister vor Ort. Live Konzert der "Prinzen" bei der EVN im Mai 2002

August und September 2002

Mit je einem Flammenfest wurde im August und September der Anschluss der Gemeinden Buchholz und Herrmannsacker an das Erdgasversorgungsnetz der EVN gefeiert.

Oktober 2002

Die Verträge sind gemacht: Landesgartenschau- und EVN-Geschäftsführungen mit Frau OB Rinke nach der Vertragsunterzeichnung des Kooperationsvertrages. Landesgartenschau und EVN schließen Kooperationsvertrag. Maßgebliche Unterstützung für die Landesgartenschau 2004 erfolgt durch die EVN.

2001

Kundenzentrum

2001

Eröffnung des umgestalteten Kundenzentrums in der Straße der Genossenschaften 93.

22.November

Beginn der Erdgasversorgung in Petersdorf.

1999

Erdgastankstelle

5. Oktober 1999

Es beginnt die Erdgasversorgung für den neu eingemeindeten Ortsteil Steigerthal.

Im Dezember 1999

Eröffnung der ersten Erdgastankstelle Nordhausens auf dem Gelände der EVN.

1998

25. September 1998

Das Kundenzentrum zieht in größere, zentral gelegenere Räumlichkeiten in der Rautenstraße 9. Des weiteren beginnt die Erdgasversorgung in den Ortsteilen Hesserode und Herreden.

1997

Mittelspannungsanlage

Am 23. September 1997

Anschließung des Ortsteils Steinbrücken an das Erdgasversorgungsnetz der EVN.

Dezember 1997

Die Mittelspannungsanlage im Umspannwerk Nordhausen wird in Betrieb genommen.

1996

26. März 1996

Das erste Kundenzentrum der EVN wird in der Wilhelm-Nebelung-Straße eröffnet.

1995

Grimmeallee

1995

Inbetriebnahme der neuen Mittelspannungsschaltanlage in der Grimmelallee zur Erhöhung der Versorgungssicherheit der Stadt Nordhausen.

1994

1. April 1994

Die EVN übernimmt die Wärmeverbund Nordhausen GmbH für die Fernwärmeversorgung.

21. September 1994

Die drei Blockheizkraftwerke "Mitte", "Nord" und "Ost" sind fertig gestellt und werden in Betrieb genommen. Hierzu gehören auch die Dampfkesselanlage und die Notstromanlage im Südharz Krankenhaus Nordhausen. Wenig später richtet die EVN eine Lehrküche ein, um Kunden über Energieeinsparpotenziale im Haushalt zu informieren.

Dezember 1994

Die EVN schließt den Ortsteil Leimbach an ihr Erdgasversorgungsnetz an.

1993

Dükerung

1993

Gasrohre werden unter dem Flussbett der Zorge verlegt (so genannte Dükerung). Im gleichen Jahr begint der Baus von drei Blockheizkraftwerken für die Fernwärmeversorgung der Stadt Nordhausen. Die Stromversorgung für die Stadt Nordhausen wird übernommen.

1992

12. März 1992

Notarielle Unterzeichnung des Zusammenarbeitsvertages auf dem Gebiet der Energieversorgung Nordhausen mit der Stadt Nordhausen, der CONTIGAS Deutsche Energie AG (heute: Thüga AG), der ENAG (heute: EON Thüringer Energie AG) und der Stadtwerke Bochum GmbH

26. März 1992

Gründung der Energieversorgung Nordhausen GmbH (EVN). Zunächst versorgt die EVN die Stadt Nordhausen mit Stadtgas, im Laufe des Jahres wird dann auf Erdgas umgestellt.

Oktober 1992

Die EVN übernimmt auch die Stromversorgung der Stadt.

nach oben

Energiebewusst, servicefreundlich, zukunftsorientiert. 

Die Energieversorgung Nordhausen GmbH steht für die zuverlässige Versorgung mit Strom, Erdgas und Wärme zu fairen Preisen und einem optimalen Service.

Energieversorgung Nordhausen GmbH
Straße der Genossenschaften 93
99734 Nordhausen
E-Mail: info@energie-nordhausen.de

Servicenummer: 03631 634-911

Öffnungszeiten

Störungshotline: 03631 634-5

Rund um die Uhr